Überlege dir genau ob du mitfährst

Überlege dir genau, ob du mitfährst

Viele Mädchen freuen sich auf die Ferien und darauf, die Verwandten im Ausland wieder zu sehen. Wenn der Urlaub aber plötzlich kein Ende hat und die Eltern ohne sie nach Deutschland zurückkehren, hört der Spaß auf. Wenn sie bei den Verwandten im Dorf leben oder den Cousin heiraten sollen, wird es sehr ernst.

  • Du bist noch in Deutschland.
  • Du weißt nicht, was du tun sollst.
  • Du machst dir große Sorgen, dass du nach den Ferien nicht mehr nach Deutschland zurück darfst, aber du hoffst, dass alles irgendwie doch gut geht.
  • Du möchtest deine Familie nicht verletzen.
  • Dir erscheint Weglaufen ein zu großer Schritt zu sein.
Wenn du gegen deinen Willen im Ausland bleiben musst, ist von deinem bisherigen Leben nicht mehr viel übrig, erst recht nicht, wenn du auch heiraten musst! Handle VOR deiner Abreise!

Wenn du erst mal im Ausland bist, ist es nicht leicht, wieder zurück zu kommen.

Denkende Frau

Riskiere nichts und nimm deine Sorgen ernst!

Das macht dein Risiko größer:

  • Deine Familie ist traditionell. Du sollst dir z.B. deinen Mann nicht selbst aussuchen, einen Verwandten/Bekannten heiraten, nicht selbstständig sein, Hausfrau und Mutter werden, …
  • Deine Familie ist aktuell nicht zufrieden mit dir, z.B. weil sie findet, dass du ungehorsam bist, “zu Deutsch” bist, keinen Respekt hast, deinen eigenen Weg gehen willst, …
  • Deine Familie weiß, vermutet oder unterstellt dir, dass du einen Freund hast. Aus unserer Beratungspraxis wissen wir, dass dies einer der gefährlichsten Risikofaktoren für eine Verschleppung ist.
  • Du hast keinen deutschen Pass oder bist auch Staatsangehörige des Herkunftslandes deiner Familie, so dass ausländisches Recht für dich gilt.
  • Es ist keine konkrete Rückkehr geplant, z.B. gibt es keine Rückflugtickets oder deine Familie plant, will langfristig aus Deutschland wegzuziehen.
  • Weitere Risikofaktoren: Du bist minderjährig. Im Ausland gibt es viele Verwandte, bei denen du wohnen könntest. Du gehst nicht mehr zur Schule und machst keine Ausbildung.

In diese Fallen solltest du nicht tappen:

  • Die Abreise ist sehr dringend. Verwandte im Ausland sind erkrankt, liegen im Sterben oder brauchen dringend deine Unterstützung.
  • Deine Familie verspricht hoch und heilig, dass du zurück darfst. Es gibt ein Rückflugticket und es wird “auf den Koran” geschworen, dass du nicht im Ausland bleiben musst.
Erkennst du dich und deine Familie wieder? Denkst du, dein Risiko ist groß? Dann sorge dafür, dass du in Deutschland bleibst! Auch ein Rückflugticket ist kein Garant für eine sichere Rückkehr!

Wie du eine Abreise verhindern kannst

  • Sag Nein! Versuche, deiner Familie klar zu sagen, dass du nicht mit ins Ausland fahren willst. Das wird für dich nicht einfach sein, aber du darfst nicht vergessen, was auf dem Spiel steht.
  • Wenn du dich nicht traust, dich offen gegen deine Familie zu stellen, erfinde einen Grund, um nicht mitfahren zu müssen, wie z.B. du musst ein Praktikum machen, wirst krank oder brauchst dringend ärztliche Behandlung.
  • Manchmal nützt das alles aber nichts und die Familie nimmt dich nicht ernst. Dann musst du dir überlegen, ob du abhauen und deine Familie verlassen willst. Mach dir klar, dass eine Trennung nicht auf Dauer sein muss. Wenn du in eine Mädchenzuflucht oder ein Frauenhaus gehst, verhinderst du deine Ausreise auf jeden Fall. Du gewinnst Zeit, kannst nachdenken und kannst von einem sicheren Ort aus Kontakt mit deiner Familie aufnehmen und überlegen, wie es weitergehen soll.
  • In letzter Minute kannst du auch noch am Flughafen die Polizei rufen oder dem Sicherheitspersonal sagen, dass du nicht freiwillig ausreisen willst. Die Polizei kann dich vor Ort in Schutz nehmen und dich in einer Zufluchtstelle unterbringen.


notbremse